Chow Chow - eine sehr alte Rasse

Pflege - Kurzhaariger Chow Chow

Erwartungsgemäß ist die Pflege des kurzen Fells weniger zeitaufwendig als bei der langhaarigen Varietät. Dennoch muss auch das kurzhaarige Fell vor allem während des Fellwechsels - regelmäßig durchgebürstet werden.

Pflege - Langhaariger Chow Chow

Der Chow Chow muss regelmäßig gut durchgebürstet werden, vor allem an jenen Stellen, an denen sich leicht Kletten bilden. Man sollte den Hund schon jung an dieses Ritual gewöhnen, damit es später, wenn der Hund größer und stärker ist, nicht zu einer "Machtprobe" kommen muss.

Charakter

Aufmerksam, eigensinnig, ruhig, edel, unabhängig, recht aktiv, dominant, wachsam, mutig, selbstlos, charaktervoll.

Äußerlichkeiten des Chow Chow

Aufzucht und Erziehung - Kurzhaariger Chow Chow

Der kurzhaarige Chow Chow braucht einen Besitzer, der Ruhe und Überlegenheit ausstrahlt. Von der kurzhaarigen Varietät wird allgemein behauptet, dass sie aktiver ist und schneller lernt als die langhaarigen Vettern.

Aufzucht und Erziehung - Langhaariger Chow Chow

Der Chow Chow braucht einen Besitzer, der Ruhe und Überlegenheit ausstrahlt, damit sich seine Wesenszüge ideal entwickeln können. Man darf von diesen Hunden keine Höchstleistungen auf dem Gebiet der Gehorsamkeit erwarten - ihr Eigensinn und ihre Dickköpfigkeit sind angeboren. Das soll aber nicht heißen, dass man einen Chow Chow nichts beibringen könnte - die Hund sind auf keinen Fall als dumm zu bezeichnen. Es ist eher so, dass der Hund lernen muss, die Kommandos einzusehen. Wichtig ist dabei stets Konsequenz.

Verträglichkeit

Die meisten Chow Chows geben sich gegenüber anderen Hunden recht dominant. Mit Kindern kommen sie dagegen im allgemeinen gut aus. Wenn sie frühzeitig an andere Haustiere gewöhnt werden, beugt dies eventuellen Problemen vor. Gegenüber Fremden geben sich die Hunde recht reserviert.

Bewegung

Die Rasse hat nicht allzuviel Bewegung nötig, ist aber dennoch gern im Freien. Im Sommer sollte man dem Hund einen Platz bieten, auf den er sich zurückziehen kann, wenn es ihm zu warm werden sollt.

Chow Chow Porträt

FCI-Standard

FCI-Gruppe 5
Sektion 5: Asiatische Spitze und verwandte Rassen, Standard Nr. 205

Gehört zur Gruppe

5: Spitze und Hunde vom Urtyp

Ursprung

China

Lebenserwartung

9 bis 15 Jahre

Wissenschaftlicher Name

Canis lupus familiaris

Veranlagung / Typ

Der Chow Chow musste schon die verschiedensten "Aufgaben" erfüllen: einst war er Jagdhund, oft stand er auch auf den chinesischen Speisekarten, heute ist er Familienhund.

Grösse

Rüden: 48 - 56 cm
Hündinnen: 46 - 51 cm

Gewicht

Rüden: 25 - 32 kg
Hündinnen: 20 - 27 kg

Aussehen

Ein großer, rechteckig gebauter, extrem muskulöser Hund mit einem markanten Ringelschwanz.

Farben

Schwarz, Rehfarbe, Blau, Creme, Rot

Fell

Lang- oder kurzhaarig. Bei der Langhaarversion ist das Deckhaar hart und gröber. Die Unterwolle ist in beiden Fällen weich und dicht. Der Chow-Chow kommt nur einfarbig schwarz, rot, blaugrau, rehbraun und cremefarbend vor.

Gesundheit

Häufige Fälle von Hüft- Und Elbogendysplasie, ausgerenkten Kniescheiben und Augenleiden.

Besitzer brauchen ...

Einen mindestens ebenso starken Willen haben wie dieser sehr eigensinnige Hund.

Dieser Beitrag wurde am 12.11.2017 18:55 verfasst.

Zuletzt aktualisiert am 14.11.2017 00:14