Grönlandhund - ein ausdauernder Polarspitz

Pflege

Die Hunde brauchen nur minimale Fellpflege. Wenn die Unterwolle während des Fellwechsels ausgeht, kann man sie am besten mit einem groben Kamm mit doppelreihigen Metallzinken auskämmen.

Charakter

Selbständig, ausgeglichen, dominant, selbstlos, eigensinnig. Ein Grönlandhund ist nicht gern allein, er bellt wenig, heult allerdings um so mehr. Definitionsgemäß sind Grönlandhunde keine Familienhunde, dafür aber hervorragende, kräftige Arbeitshunde.

Aufzucht und Erziehung

Die Erziehung dieser Hunde verlangt einiges an Durchsetzungsvermögen, denn die Grönlandhunde verfügen über ein dickköpfiges und selbständiges Wesen. Als Schlittenhunde sind sie gewohnt, enorme Strecken zurückzulegen und wenn sich eine Möglichkeit bietet (beispielsweise wegen eines Loches im Zaun) bleiben sie oft tagelang weg, Vor dem Schlitten ist dieser Hund wirklich in seinem Element. We ihn also aus diesem grund anschafft, macht mit einem Grönlandhund einen guten Fang.

Verträglichkeit

Die Vertreter dieser Rasse sind nicht gern allein. Wenn man sich also zur Anschaffung eines Grönländers entschlossen hat, so nimmt man am besten gleich mindestens zwei Tiere. In einem Außenzwinger fühlen sie sich wohl. Im allgemeinen kommen die Hunde nicht so gut mit Katzen oder anderen Haustieren zurecht. Bekannte und unbekannte Besucher werden meist ausgiebig mit enthusiastischem Heulen begrüßt. Trotz seiner Größe ist ein Grönlandhund daher nicht unbedingt als Wachhund geeignet.

Bewegung

Es ist inzwischen wohl schon deutlich geworden, dass ein Grönlandhund ausgesprochen viel Auslauf braucht. Am besten ist natürlich das Ziehen eines Schlittens oder Karrens. Wenn man schon von vornherein weiß, dass man das dem Hun dnicht bieten kann, so sieht man sich besser nach einer anderen Rasse um. Die Hunde sind nämlich zu kräftig, um sie neben dem Fahrrad laufen zu lassen. Aufgrund ihrer Herkunft sollte man die Hunde nicht bei Temperaturen über 15 °C arbeiten lassen.

Grönlandhund Porträt

FCI-Standard

FCI-Gruppe 5
Sektion 1: Nordische Schlittenhunde, Standard Nr. 274

Gehört zur Gruppe

5: Spitze und Hunde vom Urtyp

Ursprung

Grönland

Lebenserwartung

9 bis 15 Jahre

Wissenschaftlicher Name

Canis lupus familiaris

Alternative Namen

Grønlandshund

Veranlagung / Typ

Schlittenhund

Grösse

Rüden: 60 cm
Hündinnen: 55 cm

Gewicht

Rüden: 30 - 32 kg
Hündinnen: 30 - 32 kg

Farben

Schwarz, Weiß, Grau, Spotted White

Fell

Grönlandhunde besitzen ein doppeltes Fell: Die Unterwolle ist weich und dicht und durch ein mittellanges Deckfell geschützt. Alle Farben außer Albino-Weiß sind zulässig.

Dieser Beitrag wurde am 19.11.2017 20:23 verfasst.

Zuletzt aktualisiert am 19.11.2017 21:20