Home » Hunderassen » Terrier » Cairn Terrier

Cairn Terrier

Cairn Terrier Der Cairn Terrier ist eine von der FCI anerkannte britische Hunderasse. Er gehört zu den niederläufigen Terriern. Der Name leitet sich ab vom gälischen Wort carn, das Stein, Steinhaufen oder auch Steingrab bedeutet.

Er buddelt nähmlich seine Beute voller leidenschaft unter Steinmauern, Felshaufen, oder aus unterirdischen Gängen aus. Auch heute sind diese Eigenschaften bei diesem Hund, der sowohl als Arbeitshund als auch als Haushund gehalten wird, noch erkennbar.

Er spielt auch eine Rolle bei der Entstehung jüngerer Terrierzüchtungen wie dem West Highland White, Norfolk und Norwich Terrier.

Die natürliche Erscheinung des Cairn ist unerschrocken und struppig - sogar im Wettbewerb wirkt er ein wenig ungepflegt. Tatsächlich braucht sein raues, Wasser abweisendes Fell kaum Pflege, aber regelmäßiges Bürsten hilft Knoten und Verfilzen zu vermeiden. Sein Character ist energisch und hartnäckig, obwohl er leichter zu erziehen ist als andere Terrier. Wie alle Terrier braucht er geduldige und konsequente Besitzer.

Da er ein Querkopg ist, dauert es, bis er die Vorzüge des Folgens begreift. Am besten klappt das Folgsamkeitstraining durch Belohnung und Lob.

Heute ist der Cairn ein beliebtes Haustier, und seine Eigenschaften machen ihn für fast jede Umgebung geeignet. Er braucht ene Menge Auslauf und geisteige Anregung, um nicht in lange weile zu verfallen und seine neckischen Seiten ins Spiel zu bringen zu können.

Trotz seiner geringeren Körpergrße will er nicht den ganzen Tag herumsitzen. Der Cairn Terrier kommt mit allen anderen Hunden gut zurecht, wenn man ihn Zeit lässt, aber er geht auf Katzen los, wenn er nicht mit Ihnen aufgewachsen ist, und auch andere kleine Haustier sind vor ih nicht sicher.

Pflege

Das zottige Haarkleid macht zwar einen etwas zerzausten Eindruck, dennoch mus es regelmäßig gebürstet und gekämt werden. Je nach Qualität des Fells muß es außerdem rund zwei mal pro Jahr von Hand getrimmt werden, was man im Trimmsalon vornehmen lassen, aber auch slebst lernen kann. Überflüssige Haare müssen aus den Gehörgängen entfernt werden.

Trotz aller Pflege sollen Cain Terrier aber ihr ursprüngliches Äußeres behalten (das Rassenspezialisten einaml als "wie ein Straßenbesen" umschrieben haben); sie werden also auch für Ausstellungen nicht allzusehr "gestylt". Meist wird für die Austellungspräsentation das sogaenannte "tidying up" empfohlen, also ein gründliches Säubern des Fells. Dadurch sind die Hund zwar gepfelgt, behalten aber ansonsten ihr gewohn zerzaustes Äußeres.

Charakter

Intelligent, mutig, fröhlich, lebendig, verspielt und gesellig, selbstlos, unkompliziert, anhänglich und lernwillig, aufmerksam und wachsam.

Aufzucht und Erziehung

Der Hund muss schon früh lernen, mit Katzen und anderen Haustieren umzugehen, damit er später nicht ständig umherjagt. Welpen spielen sehr gerne "Tauziehen", wobei sie die Dinge recht fest anpacken können. Man sollte sie daher - wenn das Spiel beedet werden soll - an Das Kommando "aus" gewöhnen.

Man sollte nämlich daran denken, das die Schäden, die sie bei einem solchen Spiel an Einrichtungsgegenständen anrichten können, später bei ausgewachsenen Hunden doch ganz beachtlich ausfallen können.

Verträglichkeit

Cairn Terrier sind gute Spielgefährten für Kinder, da sie sehr robust sind und auch einen gewissen "Sinn für Humor" besitzen. Im allgemeinen kommen sie auch gut mit anderen Hunden aus, einige Exemplare sind aber doch etwas rauflustig. Da die Hunde ursprünglich dafür gezüchtet worden sind, um in den Steinwällen ("cairns") Schottlands nach Ungeziefer zu stöbern, ist die dafür notwendige Tapferkeit bis heute erhalten gebleiben. Cairn Terrier schlagen an, sobald sie eine Gefahr vermuten.

Bewegung

Die Hunde bersten vor Energie, sie brauchen dementsprechend viel Raum und Zeit zum Rennen udn Spielen. Bei einer sportbegeisterten Familie sind sie also genau an der richtigen Adresse. Ihre Terriernatur "zwingt" die geradzu zum Graben, sie machen dabei aber keinen Unterschied zwischen einem Fuchsbau und einen Blumenbeet.

Cairn Terrier Porträt

FCI-Standard

FCI-Gruppe 3, Sektion 2,
Standard Nr. 4

Gehört zur Gruppe

3: Terrier

Ursprung

Großbritannien

Grösse

Widerristhöhe:
Rüden 30cm,
Hündinnen 25-28cm 

Aussehen

Ein kleiner, kräftig gebauter Hun dmit zotteligem Fell und einem lustigen, lebhaften Ausdruck.

Fell

Doppellagig mit struppigen Deckhaar und kurzer, weicher, eng anliegender Unterwolle. Möglich sind eie Reihe von Farben: Creme, Hellbraun, Weizengelb, Rot und alle Grauschattierungen von Hellgrau bis Schwarz. Nur reines Schwarz wund Weiß sind nahc den Zuchtvorgaben nicht erlaubt.

Gesundheit

Der Cairn Terrier ist robust und widerstandsfähig. Er leidet an wenigen Krankheiten als viele andere Rassen, obwohl er anfällig für Augenleiden, Hüftdysplasie und Knieprobleme sein kann.

Besitzer brauchen

Entschlossenheit und Koseqenz, um diesen lebhaften, aber auch eigenwilligen Terrier zu erziehen, und die Lust an vielen Outdoor-Unternehmungen, um seiner Persönlichkeit gerecht zu werden.

Dieser Beitrag wurde am 06.08.2016 09:51 verfasst.

Zuletzt aktualisiert am 22.04.2017 16:20