pfeilchendeutschenglish
hundeportal24.eu Herzlich willkommen!

Warum will ich einen Hund ?

Häufig kommt es zur Anschaffung eines Hundes, weil es der Wunsch der Kinder ist. Es ist wichtig, sie dann an Pflichten wie Füttern und das regelmäßige Gassigehen heranzuführen. Eine gute Möglichkeit dafür wäre es beispielsweise sich für eine Zeit (im Urlaub, wenn auch die Eltern zuhause sind) einen Pflegehund in die Familie zu holen. Allerdings sollte man bedenken, dass Kinder im Laufe des Heranwachsens möglicherweise andere Interessen entwickeln und sich dann nicht mehr für den Hund interessieren. Dementsprechend sollte den Eltern auch klar sein, dass ein Großteil der Arbeit an ihnen hängen bleiben wird. Besonders bei sehr jungen Kindern, die noch nicht eigenverantwortlich für das Tier sorgen können.

Das Lebensalter eines Hundes kann bis zu 15 Jahre betragen. Darum sollten sich die Eltern darüber im Klaren sein, dass durchaus die Arbeit irgendwann an ihnen hängen bleibt und mal ganz ehrlich – wir werden auch nicht jünger. Darum sollte die Anschaffung eines Hundes gut überlegt sein und ALLE Beteiligten sollten sich den Familienzuwachs wirklich wünschen.Auf gar keinen Fall sollten Hunde, bzw. alle Haustiere, spontan gekauft werden, bspw. als Weihnachtsgeschenk. Diese Entscheidungen fallen oft aus der Not heraus und sind unüberlegt und viele der geschenkten Tiere landen später im Tierheim.

Als Eltern müssen wir uns darüber im Klaren sein, dass die Verantwortung letztendlich bei uns liegt, denn kein Kind ist dazuim Stande die volle Verantwortung für einen Hund zu übernehmen. Hierfür ist Tierliebe eine absolute Grundvoraussetzung.Ein Hund kann das gesamte Familienleben bereichern, die Psyche verbessern und sich positiv auf die Gesundheit auswirken. Er bereitet viel Freude und durch die Bewegung an der frischen Luft trägt so ein Vierbeiner merklich zum Wohlbefinden bei.Doch bedenken Sie: Ein Hund muss immer raus, auch bei Wind und Regen. Doch wenn man seinen Hund liebt, spielt das keine Rolle, denn wie sagt man so schön: “Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Kleidung.”

Die Spaziergänge in der Natur sind ein prima Ausgleich zur Arbeit. Man wird wieder aktiver und verliert vielleicht sogar das ein oder andere lästige Pfund. Abgesehen davon lassen sich an der frischen Luft leicht Kontakte zu anderen Hundebesitzern knüpfen und nicht selten finden Alleinstehende so einen neuen Partner.

Alles in allem lässt sich sagen, dass ein Hund richtig gut tut: es gibt keinen besseren Zuhörer und treueren Freund, als ihn. Ein Hund hat keine Vorurteile und lügt nicht. Er liebt seinen Menschen so wie er ist. Eine schönere Art, um vom Arbeitsstress abzuschalten, als die Begrüßung meines Vierbeiners, kann ich mir nicht vorstellen. Alle Sorgen und Probleme sind dann vergessen.

Doch es gibt einige Dinge, die zu beachten sind, BEVOR man sich einen Vierbeiner ins Haus holt. Genauere Informationen finden Sie auf dieser Homepage.