Home » Hunderassen » Hütehunde und Treibhunde » Australian Shepherd

Australian Shepherd - Rassenportrait

Eigenschaften

Der Hüte- und Schutztrieb ist beim Australian Shepherd stark ausgepräkt, und das bedeutet, dass er seinen Familien in jeder Lebenslage beschützt und weisungen bereitwillig befolgt. Er ist ausdauernd, temperamentvoll, intelligent, gelehrig, wachsam und kinderfreundlich, dabei stehts etwas misstrauisch gegenüber Fremden, aber nie von sich aus agressiv.

Haltung

Ein solcher Hund gehört in eine ländliche Umgebung, in der er seinen Bewegungsdrang abreagieren und täglich etwas neues erleben kann. Er lässt sich leicht erziehen, braucht aber, damit er keinen Unsinn anstellt, eine echte Aufgabe. Das prächtige, kontrastreiche Fell ist relativ pflegeleicht, sollte aber regelmäßig ausgebürstet werden.

Aufzucht und Erziehung

Bei der Erziehung der "Aussies" ist kaum Strenge nötig, da die Hunde schnell und bereitwillig lernen. Als "Schoßhündchen" würden sich diese aktiven Hunde allerdings schnell langweilen. Sie besitzen einen großen Bewegungsdrang und spielen gern Ball oder apportieren.

Auch als Hunde zum Aufspüren von Fährten oder Rauschgift, bei der Rettungsarbeit und als Hilfe für taube Menschen haben sich diese Hunde hervorragend bewährt und sind daher gut für Gehorsamkeitsprüfungen eunzusetzen.

Verträglichkeit

Ausgehend von einer guten Sozialisierung, macht der Hund keine Probleme mit Artgenossen oder anderen Haustieren. Auch mit Kindern kommen sie in der Regel gut zurecht, lediglich gegenüber Fremden können sich die "Aussies" recht zurückhaltend zeigen.

Bewegung

Wie schon gesagt, brauchen diese Hunde viel Bewegung; auch Beschäftigung ist nötig, damit sie sich richtig glücklich fühlen. Am wohlsten führen sie sich daher bei einem sportlichen Herrchen, das auch die notwenidige Zeit aufbringt, um täglich mit dem Hund zu gehen.

Besonderheiten

Das "Australische" dieses Schäferhundes ist recht irreführend. Es rührt vermutlich daher, daß die Einwanderung der Vorfahren diese Rasse zu Ende des 19. Jahunderts auf dem Umweg über Australien die USA stattgefunden hat.

Steckbrief Australian Shepherd

FCI-Standard

FCI-Gruppe 1
Sektion 1: Urtyp
Standard Nr. 342

Gehört zur Gruppe

1: Hütehunde und Treibhunde

Ursprung

USA

Lebenserwartung

13 bis 15 Jahre

Alternative Namen

Australischer Schäferhund

Veranlagung / Typ

Hütehund

Größe

Rüden: 51 - 58 cm
Hündinnen: 46 - 54 cm

Gewicht

Rüden: 25 – 32 kg
Hündinnen: 16 – 25 kg

Farben

Blau- oder rot-merle, schwarz, rot, mit oder ohne weiße oder lohfarbene Abzeichen.

Fell

Das Fell besteht aus halblangem, starrem und leicht gewelltem Haar mit dichter Unterwolle. Der Australische Schäferhund wird in den Färbungen blue merle, red merle (rotbraun), einfarbig schwarz oder braun, eventuell mit lohfarbenen oder weißen Abzeichen gezüchtet.