Home » Hunderassen » Gesellschaftshunde » Französische Bulldogge

Französische Bulldogge - eine der gesündesten Bulldoggenrassen

Französische Bulldogge Die Französische Bulldogge ist eine der gesündesten Bulldoggenrassen. Trotzdem bedingt das flache Gesicht, dass der Hund empfindlich gegen Hitze ist und bei heißem Wetter nicht ausgeführt werden sollte. Auch ist es ihm nahezu unmöglich zu schwimmen, deshalb muss er von tiefen Wasser fern gehalten werden.

Er braucht nicht sehr viel Auslauf. Zwar geht er ganz gern spazieren, doch schnell laufen sollte er wegen seiner instabilen Kniegelenke besser nicht oder nicht zu lange. Diese Rasse ist von Natur aus problemlos, sanft und eigentlich nicht aggressiv, weder zu fremden Menschen noch zu anderen Hunden.

Geschichte

Die Französische Bulldogge, offiziell Bouledogue français genannt, ist eine verhältnismäßige junge Rasse. Sie hat zwar, wie alle doggenartigen Hunde, uralte Vorgänger, wurde aber erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts gezielt gezüchtet. Über das "Ausgangsmaterial" der Rasse streiten sich die Experten bis heute, doch wahrscheinlich handelte es sich um kleinwüchsige oder schwache Bulldogs aus Großbritannien, die in die Normandie ausgewanderte englische Weber und Spitzenklöpper mitbrachen und in Frankreich weiter züchteten, wobei sie angeblich Terrier einkreuzten. In Paris stieg die kompakte kleine Bulldogge zum Lieblingshund der kleinen Leute auf.

Die Pflege

Fell

Mit der Fellpflege dieser Hunde hat man wenig Mühe. Ab und zu sollte das Fell mit einer Gummibürste gepflegt werden.

Ohren

Darüber hinaus müssen die Gehörgänge gereinigt werden(keine Wattestäbchen benutzen!). Die Ohren der Französischen Bulldogge nennt man „Feldermausohren“. Groß und schutzlos allen Einflüssen ausgesetzt, sollten sie die Ohren immer im Auge behalten und reinigen – spätestens alle zwei Wochen. Normalerweise befördern die Hunde den Ohrenschmalz selbst nach draußen, indem sie ihren Kopf kräftig schüttelt. Dann reicht ein einfaches Papiertaschentuch aus um den Ohrenschmalz aus der Ohrmuschel zu entfernen

Mit einem Ohrenreinigungsmittel wie Fidavet Surosolve kann man den Reinigungsprozess zusätzlich unterstützen.


Krallen und Gesichtsfalten bzw. Augenfalten

Die Krallen sollten gekürzt und die Gesichtsfalten mit einer speziellen Lotion (Vaseline geht auch) sauber gemacht werden. Die Augenfalten von Französischen Bulldoggen sollten regelmäßig gepflegt werden, da diese Rasse unter tränenden Augen leidet.

Aufgrund dessen dass kaum Luft an die Falten kommt, sollte man sie jeden Tag mit einem weichen Tuch trocken streichen. Trocknet man die Falten nicht, würden sie sich früher oder später entzünden.

Zur Reinigung der Augen können Sie auch Augentücher wie Canina Petvital Augentücher verwenden.

Charakter

Intelligent, lieb und verträglich mit Kindern, verspielt und fröhlich, gefühlvoll und sehr anhänglich, ein wenig ungestüm, starker "Sinn für Humor", selbstlos, beharrlich, etwas eigensinnig. Französische Bulldoggen können eifersüchtig werden, wenn die Aufmerksamkeit ihres Besitzers sich auf jemand anderen richtet. Die Hunde mögen außerdem nicht allein gelassen werden.

Äußerlichkeiten der Französische Bulldogge

Aufzucht und Erziehung

Französische Bulldoggen sind leicht zu erziehen, da sie schlau sind und schnell lernen. Mit ihrer lustigen Mimik können sie sehr gut um Verzeihung bitten- es ist daher wichtig, dass man sich davon nicht erweichen lässt und konsequent bleibt. Die Hunde sind sehr empfänglich für Änderungen und für Stimmungsschwankungen im Haus.

Haltung

Sie ist überall möglich, auch gerade in der Großstadt, sofern der kurzläufige und kurzatmige Hund nicht zu viele Treppen steigen muss. Er braucht unbedingt viel Zuwendung, doch sonst ist er sehr pflegeleicht.

Verträglichkeit

Oft wird behauptet, dass diese Hunde nicht mit Kindern auskommen können - das Gegenteil ist der Fall. Einige Exemplare können sich gegenüber Artgenossen etwas dominant benehmen, mit anderen Haustieren gibt es aber keine Probleme, wenn sie schon von jung auf aneinander gewöhnt worden sind. Französische Bulldoggen sind in der Regel ganz "vernarrt" in Mensch - dementsprechend enthusiastisch werden Gäste begrüßt. Einige Hunde können aber dennoch recht wachsam sein.

Bewegung

Wenn die Hunde genügend Aufmerksamkeit geschenkt bekommen, können sie auf lange Wanderungen gut verzichten. Besonders bei warmen Wetter ist davon - mit Rücksicht auf ihren kurzen Fang - ohnehin abzuraten. Dreimal täglich um den Block gehen reicht aus, wenn die Hunde genügend Gelegenheit zum Rennen und Spielen im Garten erhalten. Die Hunde können auch gut in einem Appartement gehalten werden.

Besonderheiten

Die französischen Bulldoggen sind echte Familienhunde - sie können auch überallhin mitgenommen werden. Für Zwingerhaltung sind sie absolut ungeeignet.

Französische Bulldogge Porträt

FCI-Standard

FCI-Gruppe 9, Sektion 11, Standard Nr. 101

Gehört zur Gruppe

Gesellschafts- und Begleithunde
Sektion 11 : Kleine doggenartige Hunde

Ursprung

Frankreich

Lebenserwartung

10 bis 12 Jahre

Alternative Namen

Bouledogue français, French Bulldog, Ein Bully

Wissenschaftlicher Name

Canis lupus familiaris

Veranlagung / Typ

Familienhund

Grösse

Widerristhöhe Rüden: Rüden 27 - 35 cm
Widerristhöhe Hündinnen: 24 - 32 cm

Gewicht

Rüden: 9 - 14 kg.
Hündinnen: 8 - 13 kg.

Aussehen

Typische Bulldogge mit flachem Gesicht, kurzen Beinen und Fledermausohren

Farben

Stromung, Weiß, Rehfarbe, Lohfarbe, Gestromt und weiß, Creme, Schwarz-gestromt

Fell

Das Fell besteht aus dicht anliegendem, glänzendem, kurzen Haar.Es kann gestromt, falb, mit oder ohne weiße Abzeichen, gescheckt ider weiß sein.

Gesundheit

Generell die gesündeste Bulldoggenrasse. Französische Bulldoggen leiden nur gelegentlich an Augenkrankheiten (einschließlich eingewachsenen Augenliedern und grauen Star) und Knieproblemen.

Besitzer Müssen...

im Vergleich mit anderen Rassen nur wenig beachten. Französische Bulldoggen sind sehr anhänglich, recht einfach zu erziehen und brauchen nicht viel Auslauf. Diese Rasse liebt Gesellschaft und ist nicht gern allein.

Dieser Beitrag wurde am 30.05.2011 12:03 verfasst.

Geschrieben wurde der Beitrag von Patrick Pape

Zuletzt aktualisiert am 05.11.2017 20:14