Home » Urlaub » Vierbeiner im Auto

Vierbeiner im Auto

Wenn man mit dem Hund verreist, dann ist das Auto mit Abstand das häufigste Transportmittel. Bei Urlaubsfahrten mit dem Vierbeiner spielen Flugzeug und Bahn kaum eine Rolle.

Ein unangeschnallter Hund bei einem Unfall extrem gefährlich

Im Auto sollte auch der Hund während der Fahrt angeschnallt sein, weil der Fahrer massiv gestört werden kann. Bei einem Unfall, wenn der Vierbeiner durch den Innenraum geschleudert wird, ist nicht nur der Hund, sondern auch der Mensch extrem gefährdet. Schon bei einem Aufprall mit 50km/h kann im PKW das Dreißigfache des Eigengewichts auf einen Körper wirken. Ein mittelgroßer Hund, der z.B. 20 Kilo wiegt, entwickelt bei einem Unfall die Durchschlagskraft von einer halben Tonne (ca. 600kg)! Da drohen schwerste Verletzungen für Hund und Herrchen. Anschnallen ist daher auch bei den Vierbeinern wichtig.

schwere Verkehrsunfälle wegen nicht angeschnallter Tiere

In den letzten Jahren kam es auf deutschen Straßen wegen nicht angeschnallter Tiere immer wieder zu schweren Verkehrsunfällen. Der schlimmste passierte 2000 in Bayern: Ein Hundehalter verlor wegen seines im Auto herumtollenden Tieres auf der Autobahn die Kontrolle über sein Fahrzeug, fuhr auf ein vorausfahrendes Auto auf und verursachte eine Massenkarambolage. Sachschaden: über 50.000 Euro. In Fällen wie diesen muss die Kasko-Versicherung nicht zahlen (AZ: 8 U 2819/96), der Unfall-Verursacher muss für den Schaden aufkommen.

Verstöße werden mit 35 € Bußgeld geahndet

Generell gilt für den Hund wie für den Menschen Anschnallpflicht. Wer einen Hund im Auto nicht sichert, begeht einen Verkehrsverstoß. Im Gesetz findet sich keine konkrete Regelung dahin gehend, dass Hunde im Auto angeschnallt sein müssen. Allerdings gelten Hunde und andere Haustiere nach dem Gesetz als Ladung, die gem. § 22 Straßenverkehrsordnung (StVO) ausreichend gesichert sein muss. Sie muss so verstaut und gesichert sein, dass sie auch bei einer Vollbremsung oder plötzlichen Lenkbewegungen u.a. nicht verrutscht, umfällt oder hin- und herrollt. Damit dürfte klar sein, dass auch Hunde entsprechend im Auto gesichert sein müssen.

Außerdem ist nach § 23 StVO der Fahrzeugführer dafür verantwortlich, dass Ladung und gerade auch Tiere nicht die Sicht und das Gehör behindern. Zwar ist es auch nicht explizit verboten, dass Bello die Nase durchs Fenster steckt, jedoch kann hierdurch die Sicht des Fahrers beeinträchtigt werden. Und erspäht Ihr Hund auf dem Gehsteig einen Konkurrenten, wird er kaum friedlich weiter auf dem Sitz hocken, sondern Sie und andere Verkehrsteilnehmer erheblich gefährden. Verstöße werden mit 35 € Bußgeld geahndet, bei Gefährdung sogar mit 50 € und drei Punkten.

die Wahl des richtigen Sicherheitsgurtes

Man hat beispielsweise die Wahl zwischen speziellen Sicherheitsgurten für Hunde oder ein Absperrgitter(bis 350 Euro). Letzteres trennt den vorderen Bereich und den Kofferraum, sodass 'Bello' keine Chance hat, plötzlich nach vorne zu springen. Vorsicht: Netze, die nicht sicher befestigt sind, können nicht verhindern, dass ein großer Hund samt Netz nach vorne fliegt.

Eine weitere praktische Option ist eine Hundetransportbox(ca. 40 bis 80 Euro). Damit ist ebenfalls für die Sicherheit gesorgt und der Vierbeiner besitzt sein eigenes, kleines Reich. Für kleine Hunde und Katzen eignet sich nach Ansicht des ADAC am besten eine Transportbox, die in den Fußraum hinter den Fahrer oder Beifahrer gestellt wird und dadurch nicht nach vorne katapultiert werden kann. Höchstmögliche Sicherheit für größere Tiere bieten ebenfalls Transportboxen, die quer zur Fahrtrichtung und direkt an die Sitzlehne in den Laderaum gestellt werden. Der Laderaum sollte zusätzlich mit einem stabilen Trenngitter versehen sein. Abzuraten ist von einem Transport der Box auf dem Rücksitz, selbst wenn diese mit dem Sicherheitsgurt gesichert ist.

Was ist die Sicherste Methode ihren Hund zu transportieren ?

Laut ADAC ist die sicherste Möglichkeit, Tiere im Auto zu befördern in dem man Transportboxen im Fußraum der Rücksitze oder im Laderaum direkt hinter den Sitzlehnen nutzt und dann mit einem Trenngitter kombiniert.

Laut ADAC ist von der Fixierung am Rücksitz mit einem Haltegeschirr, das nicht stabil ausgeführt ist und zu viel Vorverlagerung erlaubt abzuraten. Im ADAC-Test zerbrach der Karabinerverschluss und der Tierdummy schlug wie ein Geschoss in die Lehne des Vordersitzes ein.

Hundegurt auf dem Rücksitz ist Pflicht!

Am einfachsten geht das mit Spezialgeschirren, die dem Hund über den Kopf und Brustkorb gestülpt und dann am Sicherheitsgurt oder an Isofix-Haken befestigt werden. Nicht zu viel Bewegungsspielraum lassen und darauf achten, dass bei großen Hunden die Verschlüsse und Ösen aus Metall sind.

Der Clix Care Safe Sicherheitsgurt

Sicher und komfortabel

Der Clix Care Safe Sicherheitsgurt wurde von Dr. Roger Mugford entworfen und verbindet Komfort mit Sicherheit. Die Innenseite hat ein weiches Neopren-Futter und auf der Brust befindet sich ein extra weicher Schutz.

Fest und sicherheitsgeprüft

Der Clix Care Safe Sicherheitsgurt ist hergestellt von zugelassenem Sicherheitsgurt Material. Für extra Festigkeit ist der Gurt in einem Stück ohne Nähte angefertigt. Test haben ausgewiesen, dass die Clips eine Zugkraft von bis zu 1500 kg aushalten können.

Ausgezeichnete Passform

Das ergonomische Design und die zwei Clips, um den Gürtel am Bauch verstellen zu können, versichern eine gute Passform des Gurts, Ein gut passender Gurt ist sicher, weil der Hund nicht herausfliegen ider sich selbst herauswürgen kann. Der Bauchgurt hat auf jeder Seite einen Clip, um das Geschirr einfach an- und ausziehen zu können

Universeller Clip

Mit dem universellen Clip am Geschirr kann der Gurt direkt an den meisten Autogurtsystemen angeklickt werden. Das Geschirr kann auch befestigt werden, indem Sie den (festen) Autogürtel des Rücksitzes durch eine Schlaufe am Ende des Clix Care Safe Sicherheitsgurtes ziehen.

Wandern und Training

Der Sicherheitsgurt ist auch geeignet für Wander- oder Trainingszwecke. Er würgt nicht, und Hunde, die an der Leine ziehen, beschädigen ihren Hals nicht.

- Anzeige -
Clix Care Safe Sicherheitsgurt

Cazitel Plus

Das Clix Carsafe Autogeschirr lässt sich schnell anpassen und einfach anlegen.

- Anzeige -
Bach Rescue tropfen

Bach Rescue tropfen für Tiere

Bachblüten Rescue-Tropfen

Dieser Beitrag wurde am 01.02.2014 15:51 verfasst.

Zuletzt aktualisiert am 18.07.2017 22:55