Home » Gesundheit » Der Hundefloh

Der Hundefloh

Die Angst von jedem Hundehalter ist, dass Ihr Tier von Flöhen heimgesucht wird! Flöhe sind kleine Insekten, die sich extrem schnell fortpflanzen: ein Floh legt mehr als 50 Eier jeden Tag! Was passiert, wenn Ihr Hund Opfer eines Flohbefalls wird?

Was ist ein Floh?

Flöhe sind bräunliche flügellose Insekten

Flöhe sind bräunliche flügellose Insekten, die Körperlänge von Ctenocephalides canis variiert zwischen 1,5 und drei Millimetern, die die Eigenschaft haben, dass Sie sich zwischen den Haaren von Hunden festsetzen und das dreißigfache ihrer Größe hoch springen können. Es wurde experimentell festgestellt, dass ein Hundefloh durchschnittlich 30,4 ± 9,1 cm weit springen kann. Die Weite der einzelnen Sprünge variierte dabei zwischen 3 und 50 Zentimeter. Die durchschnittliche Sprunghöhe betrug 15,5 cm - wobei der höchste Sprung immerhin eine Höhe von 25 cm erreichte

Die Eier sind 0,5 bis 0,6 Millimeter lang, oval, milchig-weiß und glänzend. Die beinlosen Larven des Hundeflohs sind gelblich-weiß gefärbt. Ihr schlanker Körper ist deutlich segmentiert und weist zahlreiche Borsten auf. Die Larven des Hundeflohs besitzen, wie andere Flohlarven auch, beißend-kauende Mundwerkzeuge und haben eine deutlich erkennbare, braune Kopfkapsel. Der Hundefloh kann leicht mit dem Katzenfloh (Ctenocephalides felis) verwechselt werden.

Der Hundefloh besitzt einen druckfesten Chitinpanzer, der es ihnen erlaubt sich zwischen Haaren – wie z. B. im Fell eines Hundes als Wirt – fortzubewegen. Beide Geschlechter der adulten Individuen saugen Blut von ihrem Wirt. Nach verdauen des Blutes, hinterlassen Hundeflöhe ganz kleine schwarze Klümpchen – den Flohkot.

Die Beobachtung dieser schwarzen Körner ist charakteristisch für das Erkennen eines Flohbefalls bei Ihrem Haustier. Flöhe sind eine Geißel, ihre Präsenz auf Ihrem Begleiter ist ein gesundheitliches Problem, aber es ist nicht ein Problem wegen mangelnder Hygiene.

Wo hat sich mein Hund den Floh eingefangen?

Der Hundefloh ist weltweit verbreitet. Hauptwirte von Ctenocephalides canis sind Haushund, Fuchs und Wolf. Nebenwirte sind unter anderem der Mensch, die Hauskatze oder das Hauskaninchen.

Es reicht wenn ihr Hund nur einen einzigen Floh mit nach Hause bringt, so dass er Eier legen kann, um zu einer echten Plage im Lebensraum des Tieres zu werden. Sie können sogar an den Sohlen der Schuhe in eine Wohnung gelangen! Sie verstecken sich bevorzugt im Gewebe: Korb, Kissen, Sofas, Teppiche, Betten.

Daher sollten Sie an die Leichtigkeit denken, mit der Ihr Haustier wieder befallen werden kann, wenn wir dieser Parasiten losgeworden sind.

Die Folgen eines Flostichs

Als Folge der Flohstiche entstehen hochgradig juckende Quaddeln. Infolge des Juckreizes kommt es häufig zu vermehrtem Kratzen. Dies wiederum kann Sekundärinfektionen verursachen. Speziell bei Haustieren kann ein Massenbefall mit dem Hundefloh zu Ekzemen, Abmagerung und Blutarmut führen.

- Anzeige -
Canina Knoblauch Pulver

cdVet Abwehrkonzentrat Hund

Canina Knoblauch Pulver für Hunde wirkt antibakteriell, besonders im Magen-Darm-Bereich, schützt vor Wurmbefall und vertreibt Ungeziefer.

Zusammensetzung:
Fischmehl, Meeresalgen, Hefe, Knoblauch.

Empfohlene Dosierung pro Tag:
Pro 10 kg Körpergewicht 1 Teelöffel Canina Knoblauch Pulver

Anwendung:
Canina Knoblauch Pulver vertreibt Zecken und sonstiges Ungeziefer. Die antibakterielle Wirkung, besonders im Magen-Darm-Trakt, kann auch vor Wurmbefall schützen.

Steigert die Leistungskraft und beugt Alterserscheinungen vor. Hinzu kommen entgiftende und blutreinigende Eigenschaften.

Dieser Beitrag wurde am 11.06.2013 16:43 verfasst.

Geschrieben wurde der Beitrag von Patrick Pape

Zuletzt aktualisiert am 09.10.2017 19:47