Insekten als Proteinquelle für artgerechtes Hundefutter

Insekten als Proteinquelle für artgerechtes Hundefutter?

Hunde sind Semi-Karnivoren. Um ihre natürlichen Ernährungsbedürfnisse zu erfüllen und Probleme mit der Verdauung zu vermeiden, sollte ihr Futter daher hauptsächlich tierische Fette und Proteine enthalten.

Darüber hinaus gibt es jedoch noch eine andere Alternative, wie das Unternehmen Bellfor mit einem Teil seines Sortiments beweist. Dort kommt anstelle von Fleisch wie Huhn oder Lamm Insektenprotein aus den Larven der Schwarzen Soldatenfliege zum Einsatz.

Sind Insekten ein vollwertiger Fleischersatz?

Davon abgesehen, dass Insekten als Nahrungsmittel zumindest in Europa alles andere als üblich sind, dürften sich viele Hundehalter fragen, ob sich die ungewöhnliche Eiweißquelle überhaupt als vollwertiger Fleischersatz eignet.

Schließlich soll das Hundefutter nicht nur den Magen des Vierbeiners füllen, sondern ihn auch mit allen notwendigen Nährstoffen in der richtigen Menge versorgen.

Grundsätzlich sind Sorgen in diesem Zusammenhang jedoch unbegründet. Denn zum einen enthält Insektenprotein alle für Hunde essentiellen Aminosäuren und zum anderen haben Untersuchungen gezeigt, dass die Verdaulichkeit des Futters problemlos mit gängigen Sorten wie Huhn mithalten kann.

Für Hunde ergeben sich durch die Fütterung mit Hundefutter auf Insektenbasis somit keinerlei Nachteile, sodass neugierige Halter bedenkenlos den Umstieg wagen können.

Insektenprotein ist hypoallergen

Insektenprotein hat einen großen Vorteil, der sich vor allem bei ernährungssensiblen Hunden bezahlt macht. Da Insekten als Bestandteil von Hundenahrung bislang praktisch keine Rolle spielen, ist das aus ihnen gewonnene Eiweiß hypoallergen.

Hundefutter mit Insektenprotein eignet sich daher hervorragend für Tiere, die an einer Futtermittelallergie leiden oder generell zu Problemen mit der Verträglichkeit ihres Futters neigen.

Gerade im Vergleich mit häufig für Allergiefutter genutztem hydrolisierten Eiweiß ist Insektenprotein in Sachen Qualität im Vorteil und daher eine echte Alternative, die betroffene Hundehalter definitiv in Erwägung ziehen sollten.

Insekten und die Umwelt

Die moderne Massentierhaltung hat längst den Ruf, die Umwelt massiv zu belasten und zum Klimawandel beizutragen. Durch den Umstieg auf Hundefutter mit Insektenprotein lässt sich diesem Problem zumindest ein Stück weit entgegenwirken.

Denn im Vergleich zu Rindern oder Schweinen benötigen Insekten deutlich weniger Platz. Zudem produzieren sie kein Methan und erweisen sich auch im Hinblick auf ihre Ernährung als ausgesprochen genügsam.

Wer beim Kauf von Hundefutter Wert auf Nachhaltigkeit legt und gleichzeitig keine Abstriche bei der Nährstoffversorgung seines Vierbeiners machen möchte, liegt mit Insektenprotein daher genau richtig.

Hundenahrung auf Insektenbasis von Bellfor

Ein Hersteller, der bereits seit mehreren Jahren auf Insekten als Eiweißlieferant für Hundenahrung setzt, ist das Familienunternehmen Bellfor.

Was im Jahr 2016 mit zwei Sorten Trockenfutter auf Insektenbasis begonnen hat, hat sich längst zu einem wichtigen Bestandteil des Angebots entwickelt. Heute finden sich im Sortiment von Bellfor rund 30 unterschiedliche Produkte, die Insektenprotein oder auch Insektenfett enthalten.

Dazu zählen unter anderem:

  • Trockenfutter und Nassfutter
  • Natürliche Hundesnacks mit Insektenprotein
  • Fitness Pulver für Sporthunde
  • Nahrungsergänzungen für die Fellgesundheit
  • Natürliche Zeckenschutzmittel mit Insektenfett
  • Reichhaltige Salben für die Hautpflege bei Hunden

Wer möchte, kann für die Versorgung seines Hundes dank Bellfor somit ohne Weiteres ausschließlich Produkte auf Insektenbasis nutzen und auf diese Weise sowohl seinem Vierbeiner als auch der Umwelt etwas Gutes tun.

Wenn Sie mehr über das Thema erfahren und sich selbst ein Bild machen wollen, finden Sie auf der Webseite des Herstellers einen Überblick über alle Produkte sowie weitere interessante Informationen über das Hundefutter mit Insektenprotein von Bellfor.